15. Dezember 2017

Weihnachtsmarkt Special: Warme alkoholfreie Getränke

Während der Weihnachtszeit verabschieden wir uns vorerst von der Reihe der klassischen RestaurantTEST-Touren und machen Platz für Außergewöhnliches! Mit der Eröffnung des Freiburger Weihnachtsmarktes starteten wir ein Weihnachtsmarkt Special, bei dem unsere Redaktion mehrere thematische Tests durchführen und pro Thema jeweils fünf verschiedene Stände testen wird. Ein besonderes Augenmerk werden wir dabei auf Atmosphäre, Temperatur, Geschmack und Preis/Leistung legen.

Unser nächster Test befasst sich mit warmen, alkoholfreien Getränken. Denn nicht nur Kinder, sondern auch Autofahrer oder Abstinenzler freuen sich auf Kinderpunsch & Co. an kalten Tagen auf dem Weihnachtsmarkt. Und seien wir mal ehrlich – vielen Erwachsenen schmeckt auch heute noch der Kinderpunsch besser als Glühwein! 😉 Deshalb haben wir uns auf den Weg gemacht und nach heißen Getränken Ausschau gehalten – so viel können wir schon einmal vorwegnehmen: Heiß und süß ist sie immer, die alkoholfreie Alternative, wer kein Fan von süßen Getränken ist, hat auf dem Freiburger Weihnachtsmarkt leider keine große Auswahl.

1. Platz: Tuniberg Wein e. V. – Stand K 108

Unser Favorit: Ein leckerer Autofahrerpunsch von Tuniberg Wein e. V.

Standort/Atmosphäre: Der Stand von Tuniberg Wein e.V. befindet sich auf dem Kartoffelmarkt und bietet einerseits direkt im vorderen Bereich eine kleine Stehtischmöglichkeit, andererseits befindet sich nebenan der Platz mit vielen Stehtischen. Der Durchgang ist relativ eng, sodass es sich bei Hochbetrieb, bei dem wir vor Ort waren, auch stark staut.

Temperatur: Der Autofahrerpunsch besitzt die perfekte Temperatur, es ist das heißeste Getränk, das wir an dem Abend trinken. Da viel los ist, brauchen wir einige Zeit, bis wir uns positioniert haben und bis dahin ist er trinkbar.

GeschmackDer Autofahrerpunsch ist ein Kinderpunsch. Geschmacklich überzeugt er uns vollkommen: Man schmeckt dieselben Gewürze wie beim Glühwein heraus und er ist angenehm süß. Durch die leckere Würze ist er einzigartig – wir finden, er ist der beste Ersatz zum Glühwein.

Preis/Leistung: Der Kinderpunsch kostet 2,50 Euro. Unserer Meinung nach ist das Preis-Leistungs-Verhältnis top, denn der Kinderpunsch schmeckt selbstgemacht, er ist der heißeste, trägt einen super Namen und gehört dennoch nicht zur teureren Kategorie.

 

2. Platz: Buhmann Glühweinstand – Stand T 89

Der einzige heiße Apfelsaft mit Zimt, den wir auf dem Weihnachtsmarkt finden konnten.

Standort/Atmosphäre: Der Stand befindet sich in der Turmstraße, gegenüber vom Zunfthaus der Narren. Es gibt Stehtische, die bei unserer Ankunft abends  voll sind. Wir finden dennoch genügend Platz, da sich die Straße nicht direkt im Zentrum des Geschehens befindet.

Temperatur: Der heiße Apfelsaft mit Zimt ist gleich trinkbar. Das passt sehr gut, da wir sofort einen Platz finden. Wer aber länger auf der Suche ist, könnte sich einen noch heißeren Saft wünschen.

Geschmack: Geschmacklich ist der heiße Apfelsaft mit Zimt top: Er schmeckt lecker und ist angenehm zu trinken. Zudem ist er nicht ganz so süß, wie der Rest der von uns getesteten Getränke, was wahrscheinlich vielen zusagt. Es ist eine einfache Idee – Apfelsaft aufwärmen und Zimt dazu geben – die uns wirklich gefällt.

Preis/Leistung: Den heißen Apfelsaft mit Zimt haben wir nur an diesem Stand entdeckt – wofür es von uns schon ein großes Plus gibt. Mit 2,50 Euro gehört auch er zu den günstigeren Säften – wir würden aber auch nicht unbedingt mehr zahlen wollen, da das Getränk relativ „unspektakulär“ ist.

 

3. Platz: Alte Wache Weiß – Stand U 99

Der Kinderpunsch der Alten Wache am Weihnachtsmarkt Unterlinden.

Standort/Atmosphäre: Die Alte Wache hat ihren Stand am Weihnachtsmarkt Unterlinden. Einige Stehtische hinter dem Stand sorgen eigentlich für genügend Platz zum Genießen. Wir waren abends da – und mussten feststellen, dass es der vollste Platz war.

Temperatur: Den Kinderpunsch ist zwar heiß, man kann ihn aber trotzdem sofort trinken.

Geschmack: Der Kinderpunsch schmeckt sehr lecker, er ist sehr süß. Die Konsistenz ist etwas dickflüssiger und schaumiger als die der anderen Kinderpunsche. Die Gewürze schmeckt man nicht ganz so stark heraus, dafür gleicht er von der Süße schon etwas einem Sirup.

Preis/Leistung: Der Kinderpunsch kostet 50 Cent mehr als die günstigsten Kinderpunsche, nämlich 3 Euro. Von der Leistung entspricht er den Getränken auf den ersten zwei Plätzen, deshalb landet er aufgrund des Aufpreises auf dem dritten Platz.

 

4. Platz: Faller Freiburg – Stand R 07

Ein leckerer, süßer Kakao von Faller.

Standort/Atmosphäre: Ein Stand von Fallers befindet sich auf dem Rathausplatz, direkt am Ende des Durchgangs. Da hier sehr viel Bewegung bei Hochbetrieb ist, bieten sich die Stehtische an, die sich gegenüber des Standes befinden.

Temperatur: Der Kakao ist sofort trinkbar. Wer seine Schoki langsam trinkt, kann deshalb schlussendlich einen lauwarmen Rest haben.

Geschmack:  Der Kakao schmeckt sehr süß und hat eine einzigartige Konsistenz: Er ist dickfüssig, fast schon puddingartig – lecker für alle, die darauf stehen.

Preis/Leistung: Das Getränk kostet 3 Euro und ist somit auch 50 Cent teurer als die günstigsten warmen alkoholfreien Getränke. Unserer Meinung entspricht der Preis fast der Leistung: Der Kakao war lecker, er hätte jedoch etwas wärmer sein können und ist wirklich nur etwas für Liebhaber von sehr süßen Getränken.

 

5. Platz: Thomas Koch GmbH – Stand R 52

Ein sehr süßer Kinderpunsch vom Glühweineck.

Standort/Atmosphäre: Das Glühweineck der Thomas Koch GmbH befindet sich auf dem Rathausplatz. Gegenüber des Standes befinden sich Stehtische, an denen wir sogar noch abends einen Platz finden.

Temperatur: Der Kinderpunsch ist sofort trinkbar, er könnte noch etwas heißer sein.

Geschmack: Geschmacklich überzeugt uns der Kinderpunsch leider nicht so sehr wie die anderen getesteten Getränke: Er ist sehr süß und zuckrig, dabei schmecken wir jedoch keine Gewürze oder etwas fruchtiges heraus. Es erinnert uns eher an Zuckerwasser – wer natürlich Süßes über alles liebt, könnte hier auch richtig sein.

Preis/Leistung: Der Kinderpunsch kostet 3 Euro und damit 50 Cent mehr als die günstigsten alkoholfreien warmen Getränke. Dieser Aufpreis lohnt sich in unseren Augen nicht, da uns der Kinderpunsch leider nicht wirklich an den “typischen, selbst-gemachten Kinderpunsch von damals“ erinnert.

 

 

Wir danken allen Mitarbeitern der Weihnachtsmarktstände für den netten Service – überall wurde unsere Bestellung freundlich aufgenommen – und wünschen noch viel Erfolg & Spaß beim diesjährigen Freiburger Weihnachtsmarkt!

 

Foto-Credit: StadtBESTEN