7. Dezember 2017

Weihnachtsmarkt Special: Nachtisch

Während der Weihnachtszeit verabschieden wir uns vorerst von der Reihe der klassischen RestaurantTEST-Touren und machen Platz für Außergewöhnliches! Mit der Eröffnung des Freiburger Weihnachtsmarktes starten wir ein Weihnachtsmarkt Special, bei dem unsere Redaktion mehrere thematische Tests durchführen und pro Thema jeweils fünf verschiedene Stände testen wird. Ein besonderes Augenmerk werden wir dabei auf Atmosphäre, Temperatur, Geschmack und Preis/Leistung legen.

Unser dritter Test wird vor allem für die Naschkatzen unter euch ein echtes Highlight sein, denn diesmal haben wir verschiedenen Nachtisch auf dem Freiburger Weihnachtsmarkt für euch verkostet. Von altbekannten Klassikern wie Crêpes und Waffeln bis hin zu außergewöhnlichen Speisen wie Baumstriezel oder Schneeballen ist alles dabei. Für eine große, kulinarische Abwechslung ist also dieses Mal auf alle Fälle gesorgt. Daher haben wir uns dazu entschlossen in dieser Ausgabe keinen Vergleich der Nachtische untereinander, also keine Platzierungen, virzunehmen, sondern lediglich Einzelwertungen.

Crêpes Hütte – Stand K101

bildschirmfoto2017-12-07um10.0.png

Eine herrliche Fusion aus zartschmelzender Schokolade und intensiver Kokoscreme: der Nutella-Raffaello-Crêpe

Standort/Atmosphäre: Zentral am Kartoffelmarktplatz gelegen, ist die Crêpes Hütte zwar eine gut zu erreichende Anlaufstelle für die leckere französische Süßspeise, allerdings sind hier auch die Menschenmassen deutlich größer und es gestaltet sich schwierig, ein freies Plätzchen zu finden. Das gut gelaunte Team, welches uns sogar eine Waffel spendiert, sorgt dennoch für eine tolle Stimmung. Das hat natürlich nicht unser Urteilsvermögen getrübt, wir nahmen die Waffel dankbar ganz professionell als Testobjekt an!

Temperatur: Der frisch zubereitete Crêpe ist angenehm warm und kann sofort verzehrt werden.

Geschmack: Die einzigartige Kombination aus Nutella und Raffaello schmeckt absolut göttlich und ist dabei nur eine der vielen verschiedenen Sorten, die die Crêpes Hütte zu bieten hat. Vor allem das Verhältnis zwischen dem weichen Teig und der zart schmelzenden Füllung ist perfekt und ergänzt sich hervorragend.

Preis: Der Preis ist mit 4 Euro doch schon etwas höher, dennoch ist er aufgrund des wirklich guten Geschmacks des Crêpes vertretbar.

Crêpes Hütte – Stand K101

bildschirmfoto2017-12-07um09.4.png

Die wohl fluffigste Waffel auf dem gesamten Weihnachtsmarkt

Standort/Atmosphäre: Da uns das nette Team der Crêpes Hütte eine Waffel gratis spendiert, nehmen wir unseren zweiten Nachtisch nochmals auf dem Kartoffelmarktplatz in entspannter Atmosphäre ein und werden währenddessen bestens von den gelaunten Angestellten unterhalten. 

Temperatur: Die Waffel hat eine angenehme Temperatur und wärmt sowohl schön die Hände, als auch den Magen.

Geschmack: Geschmacklich überzeugt uns die Waffel absolut. Der Teig ist schön fluffig, weich und angenehm süß. Der Puderzucker oben drauf gibt der Waffel noch ihren letzten Feinschliff.

Preis: Mit 2,50 Euro ist die Waffel der günstigste Nachtisch, den wir finden konnten und schmeckt zugleich auch noch wirklich sehr gut. Wer also einen leckere Süßspeise zu einem unschlagbaren Preis möchte, der kann mit der Waffel von der Crêpes Hütte nichts falsch machen.

Donut Café – Stand U92

bildschirmfoto2017-12-07um09.4.png

Die super süßen Mini Donuts vom Donut Café

Standort/Atmosphäre: Das Donut Café steht auf dem Unterlindenplatz und befindet sich etwas weiter abseits der Menschenmassen. Somit ist es einfacher einen freien Platz oder Stehtisch zu finden und dort für einige Zeit ungestört zu verweilen. Die schöne Weihnachtsdekoration sorgt zudem für eine besinnliche und ruhige Atmosphäre.

Temperatur: Die Mini Donuts sind nur noch lauwarm, für unseren Geschmack könnten sie eine etwas höhere Temperatur haben.

Geschmack: Die Donuts sind geschmacklich ziemlich süß, aber dennoch sehr gut genießbar. Der Teig ist zudem sehr fluffig und gleichmäßig ausgebacken. Ein weiterer Pluspunkt ist ebenfalls, dass die Donuts nicht zu fettig sind.

Preis: Für eine kleine Tüte Donuts bezahlen wir 3,50 Euro, was ein angemessener Preis und im Verhältnis zu den anderen Nachtischen recht günstig ist.

Bences Baumstriezel – Stand F66

bildschirmfoto2017-12-07um09.4.png

Baumstriezel – ein Baumstamm, den man sogar essen kann

Standort/Atmosphäre: In einer kleinen Ecke am Ende des Weinachtsmarktes finden wir eine schnuckelige Hütte namens Bences Baumstriezel. Der Stand ist schön dekoriert und sorgt für eine weihnachtliche Stimmung. Die Verkäuferin ist außerdem unglaublich nett und sympathisch.

Temperatur: Der Baumstriezel ist herrlich warm und lässt sich sofort ohne Weiteres essen.

Geschmack: Nicht nur rein optisch ist dieser „Baumstamm“ ein absoluter Hingucker, auch geschmacklich überzeugt er uns. Zu vergleichen ist er mit einem warmen, frisch gebackenen Hefezopf mit viel Zimt und Zucker. Es gibt allerdings auch noch weitere Gewürze, mit denen der Baumstriezel paniert werden kann.

Preis: Mit 5 Euro ist diese Nachspeise die teuerste. Wer gerne kulinarisch viel ausprobiert, der wird von dem Baumstriezel zwar keineswegs enttäuscht, dennoch finden wir den Preis doch sehr happig für einen Nachtisch.

Dillers Schneeballenträume – Stand R24

bildschirmfoto2017-12-07um09.4.png

Schneeballen, mit so süßen Kugeln möchte doch jeder mal eine Schneeballschlacht starten

Standort/Atmosphäre: Auf dem vorderen Teil des Rathausplatzes finden wir die Süßspeise, die uns bei diesem Test am meisten interessiert hat. Der Stand Dillers Schneeballenträume ist ebenfalls festlich geschmückt und lädt zu längerem Verweilen ein.

Temperatur: Die Schneeballen sind als einziges Dessert in unserem Test nicht erwärmt, sondern kalt.

Geschmack: Nachdem wir uns erst mal die Frage stellen müssen, wie man überhaupt so einen Schneeballen isst, können wir diese außergewöhnliche Speise für euch verkosten. Da die Schokolade, mit welcher der Ball umhüllt ist, leider in der Hand schmilzt, empfiehlt es sich ihn mit einer Gabel oder etwas ähnlichem zu essen. Geschmacklich ist der Kern zwar wunderbar karamellig, dennoch ist der Teig etwas zu trocken. Dieses Problem kann man aber am einfachsten umgehen, indem man sich aus einer der vielen Sorten einen Schneeball mit Cremefüllung aussucht.

Preis: Der Schneeball liegt preislich bei 3 Euro, was wir alles in allem ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis finden.

bildschirmfoto2017-12-07um12.2.png

Wir danken allen Mitarbeitern der jeweiligen Stände für den netten Service – überall wurde unsere Bestellung freundlich aufgenommen – und wünschen noch viel Erfolg und Spaß beim diesjährigen Freiburger Weihnachtsmarkt!