11. Mai 2020

So wars im Autokino Batzenberg

Seit Corona – und der daraus resultierenden Schließung verschiedener Einrichtungen, erleben Autokinos einen regelrechten Boom. Kein Wunder – hier ist Kinogenuss kontaktlos und somit auch corona-sicher. Auch in Südbaden gibt es mehrere Autokinos, unter anderem unweit von Freiburg auf dem schönen Batzenberg. Wir waren für euch vor Ort und können berichten.

Seit Corona – und der daraus resultierenden Schließung verschiedener Einrichtungen, erleben Autokinos einen regelrechten Boom. Kein Wunder – hier ist Kinogenuss kontaktlos und somit auch corona-sicher. Auch in Südbaden gibt es mehrere Autokinos, unter anderem unweit von Freiburg auf dem schönen Batzenberg. Wir waren für euch vor Ort und können berichten.

Die Älteren unter uns kennen die Autokinos vermutlich noch von früher, auch heute sind vereinzelt noch Autokinos zu finden, die ganzjährig betrieben werden. Ihr Comeback feiern sie dank der Kontaktbeschränkungen im Jahr 2020 – denn nur so ist Kinogenuss aktuell möglich.

Wir machen uns auf zum einige Kilometer entfernten Batzenberg und möchten uns den Film „John Wick 3“ anschauen. Autokinoerfahrung konnten wir schon in Offenburg – einem der ersten Autokinos in der Region – sammeln. Aus diesem Grund sind wir schon einige Zeit vorher da und werden vom Personal aufgefordert, uns in die Schlange zu stellen. Hier teilt man uns auch direkt die Frequenz mit, auf der der Filmton übertragen wird. So bleibt genug Zeit, das Radio einzustellen, und die letzten paar Minuten vom vorhergehenden Film gab’s gratis dazu. Als der vorhergehende Film zu Ende ist und der Platz geräumt wurde, wird es für uns Zeit, vor der Leinwand zu parken. Die Einlasskontrolle besteht aus der Validierung der Tickets durch die geschlossene Scheibe. Wir werden vom freundlichen Personal eingewiesen, schauen auf die Leinwand und sehen… erst mal nicht viel. Da wir in der ersten Reihe stehen, wird die Hälfte der Leinwand von Rückspiegel und Dach verdeckt. Dies ist jedoch logischerweise von Auto zu Auto unterschiedlich. In unserem Fall haben wir einfach die Sitze so eingestellt, dass wir trotzdem alles sehen und bequem sitzen können.

Der Filmgenuss wird umrundet durch das einzigartige Ambiente des Batzenbergs. Foto-Credit: Autokino Batzenberg

Kurz nach dem Einweisen bekommen wir einen Zettel durch das Fenster gereicht. Hier befindet sich unsere Platznummer, die wir benötigen, falls wir etwas vom kontaktlosen Kiosk bestellen möchten. Der Link hierhin wird mehrmals auf der Leinwand angezeigt. Mit etwas Verzögerung starten wir in den Film, der für Actionfans definitiv zu empfehlen ist!

Nach einer Weile entschließen wir uns, auch den Service des Kiosks zu nutzen. Die Auswahl ist nicht besonders groß, lässt aber kaum Wünsche offen: Von alkoholfreien über alkoholhaltigen Getränke (Bier von der Brauerei Lasser, Wein aus Wolfenweiler) bis zu Leckereien für den kleineren und größeren Hunger ist alles dabei. Wir bestellen ein HofEis Schokolade für 3€ für 130 ml und ein Lasser Naturradler für 3€ für 0,33 Liter. Die Preise sind also vergleichbar wie im Kino. Besonders fällt uns auf, dass beinahe alle Lebensmittel aus der Region stammen. Der Bestellvorgang läuft so ab, dass man Name, Mailadresse und Adresse eingibt, jedoch statt der eigenen Hausnummer die Platznummer einträgt. Bezhalt wird bequem per Paypal, eine Barzahlung kann nicht angeboten werden. Geliefert wird unsere Bestellung in einem Beutel, den wir durch die Fensterscheibe entgegen nehmen können. Alles in allem verging zwischen der Frage „Möchte ich ein Schokoeis oder doch lieber ein Mangosorbet?“, der Bestellung, Bezahlung und Lieferung keine fünf Minuten, alles lief sehr reibungslos ab und wir freuen uns über ein kaltes Eis und ein kühles Radler!

Dank Kühllaster kommt euer Lieblingsgetränk in einer angenehmen Trinktemperatur bei euch an. Foto-Credit: Autokino Batzenberg

Besonders fällt uns auf, dass, im Gegensatz zu anderen Kinos, nicht auf eine LED-Wand gesetzt wird, sondern einen Beamer und eine Leinwand – ganz so wie früher. Der Grund: Da das Kino zu Beginn nur für ein Wochenende geplant war, wäre es zu aufwendig und zu teuer gewesen, eine große LED-Wand aufzubauen. Dem Filmgenuss tut dies jedoch keinen Abstrich, lediglich bei ein paar Szenen hätten wir uns eine etwas kontrastreichere Darstellung gewünscht.

Nach ungefähr zweieinhalb Stunden ist die Vorstellung dann auch vorbei: Die Lichter gehen an und es ist Zeit, nach Hause zu fahren. Die Mitarbeiter, die uns eingewiesen haben, sorgen dafür, dass auch das Verlassen des Platzes sehr schnell und geordnet stattfinden kann.

Alles in Allem war es ein für uns gelungener Abend mit dem einzigartigen Ambiente auf dem Batzenberg!

Übrigens: Das Kino wurde verlängert und ist nun auch vom 14.05. – 17.05. bereit für euren Besuch! Tickets gibts hier. Weitere Infos rund ums Batzenberg-Autokino gibt es auf Facebook und im Web.

Fotocredit Titelbild: Autokino Batzenberg