31. Juli 2020

Wie sieht Freiburg als Marke aus?

Über 8 Millionen Menschen machen jährlich Urlaub im Schwarzwald! Das sind ganz schön viele. Um den Tourismus in Freiburg noch attraktiver zu gestalten, möchte die FWTM als Tochter der Stadt Freiburg unter Mithilfe der Bürger*innen eine neue Tourismusmarke für Freiburg entwickeln. Passen soll dies nicht nur für die Tourist*innen, sondern auch für die Freiburger*innen. Das ist leichter, wenn die Mitbürger*innen mithelfen. Genau dazu ruft die FWTM aktuell mit ihrer Online-Befragung auf.

 

Über 8 Millionen Menschen machen jährlich Urlaub im Schwarzwald! Das sind ganz schön viele. Um den Tourismus in Freiburg noch attraktiver zu gestalten, möchte die FWTM als Tochter der Stadt Freiburg unter Mithilfe der Bürger*innen eine neue Tourismusmarke für Freiburg entwickeln. Passen soll dies nicht nur für die Tourist*innen, sondern auch für die Freiburger*innen. Das ist leichter, wenn die Mitbürger*innen mithelfen. Genau dazu ruft die FWTM aktuell mit ihrer Online-Befragung auf.

 

Im Jahr 2019 hat der Gemeinderat der Stadt Freiburg ein Tourismuskonzept verabschiedet. Eine zentrale Rolle hierbei ist es, die Stärken der Destination Freiburg zu betonen und sich somit von anderen Städten abzuheben. Denn der Tourismus hat für Freiburg eine hohe wirtschaftliche Bedeutung.

Geplanter Markenprozess und Vorgehensweise

Die Freiburger Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co.KG (FWTM) will in einem Markenprozess herausfinden was Freiburg als Touristenziel attraktiv macht.  Im Fokus der hierfür konzipierten Umfrage stehen die Attraktivität und die Stärken Freiburgs als Touristenziel. Dabei ist wichtig, dass das touristische Wachstum sowie die Stadtverträglichkeit im Einklang zueinander stehen, und dass die Bürger*innen offen ihre Meinung äußern zu können. Ziel dabei ist es, eine neue starke Marke für den Freiburg Tourismus zu entwickeln, die zu Freiburg und zu ihren Menschen passt. Dabei geht es auch um die Frage, welche Merkmale Freiburg deutlich von anderen Städten in Deutschland unterscheidet.

Der Markenprozess verfolgt das Ziel, den Markenkern Freiburgs herauszufinden und daraus eine klare Positionierung für das Tourismusmarketing der Stadt abzuleiten. Durch eine entsprechende Kommunikationsstrategie soll konsequent eine Marke eingeführt werden.

Online-Befragung

Den Initiatoren des Markenprozesses ist es wichtig, dass nicht nur den Gästen ein authentisches Reiseerlebnis geboten wird. Auch die Lebensqualität für die Bürger*innen soll gewahrt bleiben. Um dies zu gewährleisten, soll die Online-Befragung von Anfang an alle Beteiligten mitnehmen. FWTM-Geschäftsführerin Hanna Böhme sagt dazu: „Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an der Online-Befragung teilzunehmen. Je mehr Personen sich an der Umfrage beteiligen, desto eher finden wir eine Marke, die von großen Teilen der Gesellschaft gelebt wird und somit echt und ‚typisch Freiburg‘ ist.“

Zur Umfrage gelangt ihr hier.

Wir haben die Online-Befragung natürlich auch gemacht und wollen euch schonmal vorweg einen kleinen Einblick geben. In der Umfrage geht es nicht nur um die Stadt, sondern auch um die Bewohner*innen. Dazu werden zwar viele Fragen gestellt, aber dennoch lohnt sich der Zeitaufwand von ca. 10-15 min: schließlich bietet sich so die Möglichkeit an der Gestaltung der neuen Tourismusmarke mitzuwirken. Die Umfrage besteht aus einem Mix von Fragen zu verschiedenen Aspekten rund um Freiburgs Attraktivität. Eure ehrliche Meinung ist gefragt!

 

Quelle: FWTM Freiburg