6. Juli 2018 „Schlemmen ohne Grenzen“: Die Krimi-Edition in Freiburg

„Schlemmen ohne Grenzen“: Die Krimi-Edition in Freiburg

Schon zum sechsten Mal wird am Donnerstag, den 22. November, "Schlemmen ohne Grenzen" in Freiburg stattfinden. Die Organisatoren des Events, das Team von "Studieren ohne Grenzen", haben sich dies Mal wieder etwas ganz Besonderes für die hungrigen Teilnehmer überlegt: Ein Verbrechen muss aufgeklärt werden!

Das Grundkonzept von „Schlemmen ohne Grenzen“ ist ganz einfach: Menschen, die Lust haben, neue Leute kennenzulernen und außerdem gerne kochen, melden sich in Zweierteams für die Veranstaltung an und werden dann entweder einer Vor-, Haupt- oder Nachspeise zugeteilt. Diesen Gang bereitet man dann im eigenen Heim oder in der jeweiligen WG zu und verspeist ihn dort gemeinsam mit zwei anderen Teams – und so weiter. Man bekommt Besuch, kocht, besucht andere und isst. Einfach und köstlich! Ein tolles Konzept, wie wir finden.

Gemeinsam essen, neue Menschen kennenlernen: Eine tolle Gelegenheit! Foto-Credit: Studieren ohne Grenzen

Im Unterschied zum üblichen Ablauf eines solchen Abends wird nun aber zum 6. Mal in Freiburg aber nicht einfach nur gegessen: Gleichzeitig gilt es, ein verzwicktes Verbrechen aufzuklären! Gemeinsam mit den anderen Teams löst man also während des Essens die einzelnen Rätsel. Am Ende führt ihre Auflösung alle Teilnehmer zu einer besonderen Überraschung, die noch geheim bleiben soll. So viel sei schon mal verraten: Es wird ein gemütliches Beisammensein geben!

Wir haben mit Lennart gesprochen, der als Lokalkoordinator bei „Studieren ohne Grenzen“ tätig ist und somit das kommende „Krimi-Dinner“ maßgeblich mitgestaltet hat:

StadtBESTEN: Lennart, wie kamt ihr auf die Idee zur Krimi-Edition von „Schlemmen ohne Grenzen“?

 „In Karlsruhe hat das erste Krimi-Dinner stattgefunden. Wir fanden die Idee so cool, dass wir einen eigenen „Freiburger Kimi“ geschrieben haben.“ – Lennart

StadtBESTEN: Wer kann teilnehmen?

„Ein Großteil der Teilnehmer sind Studenten, weil wir unsere Werbung eher auf Studenten ausrichten. Aber eigentlich kann jeder mitmachen, der Lust hat. Einfach anmelden. Wir freuen uns über jeden!“- Lennart

Das kann ja nur köstlich – und spannend – werden! Foto-Credit: Studieren ohne Grenzen

Wir möchten noch mehr über die Organisatoren des Events erfahren: „Studieren ohne Grenzen“. Lennart berichtet uns über den Hauptaufgabenbereich der gemeinnützigen Organisation: Man versuche hier durch verschiedene Events (wie beispielsweise auch das „Schlemmen ohne Grenzen“ in der Kimi-Edition), Mitglieder anzuwerben und Spenden zu sammeln, um sich mit diesen Mitteln dann für die Hochschulausbildung in armen oder von Krieg betroffenen Regionen der Welt zu engagieren, so Lennart. Die Organisation vergibt dann Stipendien an engagierte junge Menschen, die ohne diese Unterstützung beispielsweise nicht studieren könnten. Das Grundziel: Bildung fördern, um Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen.

Hier nochmal alle Informationen zu „Schlemmen ohne Grenzen“ in der Krimi-Version auf einen Blick:

  • Termin: Donnerstag, 22. November ab 17.30 Uhr
  • Achtung: Anmeldung noch bis Dienstag, 20. November möglich! Meldet euch in Zweierteams unter schlemmen.ohne.grenzen@gmx.de an. Namen, die Adresse, wo ihr kochen werdet und Angaben zu besonderen Essgewohnheiten (vegan, glutenfrei, Allergien, etc.) bitte nicht vergessen!

Allen Teilnehmern wünschen wir einen guten Appetit
und das richtige Bauchgefühl bei der Lösung der Rätsel! 

Quelle: Interview

Foto-Credit: Abbildung ähnlich