10. November 2017

Restaurant-Test: Pizzeria Grüner Baum

 

 

 

 

 

 

Der neuste Beitrag unserer Reihe "Restaurant-Tipps in Freiburg und Umgebung": Die Pizzeria Grüner Baum in der Wiehre. Anonym testen wir jede Woche ein Freiburger Restaurant und beurteilen ganz unabhängig Essen, Preis/Leistung, Atmosphäre und Bedienung jeweils mit 0 bis 5 Sternen. Nur die von uns am höchsten bewerteten Restaurants schaffen es in die Liste der BESTEN Restaurants der Stadt.

Die Tage werden kürzer und kälter – deshalb wollen auch wir nicht mehr weite Strecken laufen. Ein Grund, weshalb wir für unseren heutigen Test ein Restaurant in der Nähe unserer Redaktion gesucht haben: Die Pizzeria Grüner Baum in der Wiehre. Um 12.30 Uhr brechen wir auf, um ein italienisches Mittagessen zu testen, die Pizzeria hat Mittags immer von 12.30-14 Uhr geöffnet.

Als wir das Restaurant betreten, ist noch nicht viel los. Wir können uns einen Tisch unserer Wahl aussuchen und entscheiden uns mal wieder für das Eck, denn so haben wir alles im Blick. Die Einrichtung des Restaurants spricht uns sehr an, an den Wänden befinden sich schöne Bilder, so dass wir uns gleich fühlen, als säßen wir in einem Lokal in Italien. Unserer Meinung nach wird ein gewisses „Kneipen-Feeling“ ausgestrahlt, und zwar nicht auf eine negative Weise, sondern auf eine positive, die sehr urig, sauber und gemütlich ist. Im Hintergrund läuft leise Musik, nur so laut, dass niemand beim Gespräch gestört wird.

Die schöne, italienische Einrichtung. (Foto-Credit: StadtBESTEN)

Der Blick in Richtung Küche, vor der sich die Weinflaschen reihen. (Foto-Credit: StadtBESTEN)

Uns wird die Karte gebracht und wir stehen mal wieder vor der Qual der Wahl: Es gibt Pizza, Pasta, Teiggerichte, Fleischgerichte… Da es sich bei uns heute um zwei vegetarische Restaurant-Tester handelt, begutachten wir natürlich, welche fleischlosen Optionen uns die Karte zu bieten hat. Bei jeder Kategorie (außer natürlich bei der mit den Fleischgerichten) gibt es mehrere Gerichte für Vegetarier. Da wir uns in einer Pizzeria befinden, entschließen wir uns, das Pizza-Angebot zu testen. Außerdem bestellen wir noch einen gemeinsamen Nachtisch: Tiramisu. Zum Trinken nehmen wir eine Johannisbeerschorle, 0,4l, für 3,70 Euro und eine kleine Cola (0,3l) für 2,90 Euro.

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Das große Angebot auf der Karte. (Foto-Credit: StadtBESTEN)

Ein kleiner Salat aufs Haus. (Foto-Credit: StadtBESTEN)

Unsere Getränke werden relativ schnell gebracht und zusätzlich bekommen wir einen kleinen Vorspeise-Salat gratis. Auf unsere Nachfrage erklärt man uns, dass es dieses Angebot immer zum Mittagstisch gibt. Wir finden das super, denn so können wir die Wartezeit, bis wir unsere Pizzen serviert bekommen, überbrücken.

Diese entpuppt sich leider als sehr lang – rund eine halbe Stunde nach unserer Bestellung werden uns die Pizzen serviert, für eine kurze Mittagspause ist das natürlich nicht besonders praktisch. Nach den ersten Bissen können wir aber sicher sagen: Diese Wartezeit hat sich auf jeden Fall gelohnt! Wir haben eine Pizza Vegetariana und eine Pizza Quatro Fromaggi bestellt, jede der Pizzen kostet 8 Euro. Die vegetarische Pizza ist reichlich belegt – Paprika, Artischocken, Brokkoli und Oliven schmücken den dünnen, typisch italienischen Pizzaboden. Die Vierkäse-Pizza überzeugt uns auch, denn die Käsesorten schmecken sehr intensiv, würzig und lecker. Beide Pizzen sind frisch aus dem Ofen und noch sehr heiß, als sie uns serviert werden.

Pizza Vegetariana (links) und Pizza Quatro Fromaggi (rechts). (Foto-Credit: StadtBESTEN)

Unser Favorit: Die vegetarische Pizza mit den vielen Zutaten.(Foto-Credit: StadtBESTEN)

Die Pizzen sind sehr sättigend und wir bereuen es schon fast etwas, noch einen Nachtisch bestellt zu haben. Doch als dieser kredenzt wird, freuen wir uns über unsere Entscheidung:

Unser Nachtisch – eine Portion Tiramisu, die wir uns zu zweit teilen. (Foto-Credit: StadtBESTEN)

Das Tiramisu sieht richtig lecker aus und schmeckt auch so! Es ist sehr sahnig und für eine Person allein (die zuvor eine ganze Pizza gegessen hat) vielleicht etwas zu viel, aber für uns beide ist es perfekt. Mit 5 Euro ist es zwar nicht der günstigste Nachtisch, aber unserer Meinung nach lohnt es sich.

Nach dem Essen warten wir noch eine Weile auf die Rechnung, der Service ist für die kleine Anzahl an Gästen leider nicht der schnellste. Irgendwann haben wir es dann aber auch geschafft: 27,60 Euro für zwei Personen, mit einem Nachtisch. Ein akzeptabler Preis in einem Restaurant, wie wir finden.

Vollgegessen und gut gelaunt aufgrund des italienischen Flairs, der hier verbreitet wird, stehen wir auf, bedanken uns für das Essen und werfen von außen noch einen letzten Blick auf das Restaurant:

Die Pizzeria von außen, neben dem Biergarten, der im Sommer geöffnet hat. (Foto-Credit: StadtBESTEN)

Die Bewertung:

Für Preis/Leistung vergeben wir 4 von 5 Sternen. Man bekommt ein leckeres Essen in sättigenden Portionen für einen durchschnittlichen Preis. Rund 12 Euro zahlt man für ein Hauptgericht und ein Getränk – und zur Mittagszeit gibt es einen gratis Vorspeise-Salat dazu. Das Günstigste, das wir auf der Karte gesehen haben, war eine Pizza Margherita für 4,50 Euro.

Die herzliche Bedienung hat leider unserer Meinung nach etwas lange gebraucht, vor allem in Hinblick auf die wenigen Gäste, die zeitgleich zu Mittag gegessen haben. Wer sich natürlich auf die italienische Atmosphäre einlässt, ist die längeren Wartezeiten – im Gegenzeit zu unserer deutschen Pünktlichkeit – gewöhnt. Wir vergeben 3 von 5 Sternen.

Die Atmosphäre hat uns sehr gefallen und deshalb vergeben wir 5 von 5 Sternen. Die gesamte Einrichtung mit den Bildern an der Wand, der Theke und der Tischdekoration hat uns zugesagt und uns ein entspanntes Mittagessen beschert.

Die Bewertung des Essens ist uns recht schwer gefallen – eigentlich hatten wir nichts auszusetzen, es schmeckte wirklich lecker! Für den 5. Stern fehlt uns aber das gewisse Extra, eine gewisse Einzigartigkeit. Deshalb vergeben wir sehr gute 4 von 5 Sternen, mit nicht mehr viel Abstand zum letzten Stern.

 

Pizzeria Grüner Baum
Lorettostraße 12
79100 Freiburg