3. November 2017

Restaurant-Test Freiburg: Asia Wok

Der neuste Beitrag unserer Reihe "Restaurant-Tipps in Freiburg und Umgebung": Asia Wok in Umkirch. Anonym testen wir jede Woche ein Freiburger Restaurant und beurteilen ganz unabhängig Essen, Preis/Leistung, Atmosphäre und Bedienung jeweils mit 0 bis 5 Sternen. Nur die von uns am höchsten bewerteten Restaurants schaffen es in die Liste der BESTEN Restaurants der Stadt.

Wir hatten mal wieder Lust auf asiatisches Essen, doch da wir in Freiburg schon mehrere Asia-Restaurants getestet haben, wollten wir dieses Mal unser Gebiet etwas ausweiten: Und so geht unsere Tour nach Umkirch! Seit einiger Zeit gibt es dort das Asia-Wok, ein Imbiss-Restaurant, das sich schon eine freue Fangemeinde aufbauen konnte.

Das Asia Wok hat leider nicht den allerschönsten Standort, es ist direkt neben der Tankstelle platziert. Das kann natürlich auch praktisch sein: wenn man nur schnell das Essen abholen will, kann das mit dem Tanken verbunden werden. Wir wollen es uns aber im Restaurant gemütlich machen und hoffen, dass die Atmosphäre in den Räumlichkeiten mehr überzeugen kann, als der erste Blick von Außen.

Auf dem Weg zum Asia Wok, neben der Tankstelle in Umkirch. (Foto-Credit: StadtBESTEN)

Als wir gegen 19 Uhr das kleine Imbiss-Restaurant betreten, ist relativ wenig los. Wir finden einen angenehmen Platz und beginnen mit der Auswahl der Speisen. Die Karte bietet verschiedene thailändische und vietnamesische Gerichte und zwar so viele, dass man sich kaum entscheiden kann: Spezialitäten des Hauses, Rindfleisch Gerichte, Knusprige Ente Gerichte, Fisch Gerichte und Vegetarische Gerichte…überwiegend mit Reis serviert. Zunächst sind wir uns unsicher, ob wir bedient werden, oder ob für alle Selbstbedienung gilt. Dann kommt aber auch schon die nette Bedienung und nimmt unsere Bestellungen auf.

Wir entscheiden uns für eine kleine Vorspeise: 6 vegetarische Frühlingsrollen für 2€. Zum Trinken nehmen wir den selbstgemachten Ingwertee für 2€ und zwei Tsingtao, ein chinesisches Bier, das 2,50€ pro Flasche kostet. Die Getränke werden uns schnell gebracht und auch die Frühlingsrollen lassen nicht lange auf sich warten.

Tsingtao – das interessante, chinesisches Bier. (Foto-Credit: StadtBESTEN)

Der selbstgemachte Ingwertee mit viiiel Honig! (Foto-Credit: StadtBESTEN)

Unsere kleine Vorspeise: Sechs Vegetarische Frühlingsrollen. (Foto-Credit: StadtBESTEN)

Das chinesische Bier schmeckt dafür, dass China ja nicht besonders bekannt für sein Bier ist, ganz gut. Der Ingwertee ist unser erstes kleines Highlight. Er schmeckt sehr frisch, intensiv und durch den vielen Honig auch sehr süß. Unsere Vorspeise stellt uns auch zufrieden, die Frühlingsrollen sind zwar nichts Besonderes, lecker sind sie trotzdem. Kaum haben wir die Vorspeise verputzt, kommt auch schon das Hauptgericht. Obwohl jetzt immer wieder Bestellungen eintreffen, haben wir keine langen Wartezeiten.

Natürlich haben wir eine Spezialität des Hauses ausgewählt: Bun Chay Dau Hu – Reisnudeln mit Tofu, Gurken, Erdnüssen und einer Chili-Limetten Soße. Für 6 € sieht die Portion groß aus und wir sind gespannt, ob Quantität der Qualität entspricht.

Eine Spezialität des Hauses: Bun Chay Dau Hu (Foto-Credit: StadtBESTEN)

Die Kombination von Tofu und Erdnüssen gefällt uns, die Reisnudeln schmecken auch gut, leider sind sie aber nicht ganz warm. An die Soße müssen wir uns erst einmal gewöhnen, denn das Curry ist kaum und Zitronen-Melisse dafür umso mehr zu schmecken. Mit etwas Sojasauce und zusätzlichem Würzen lässt sich der extreme Geschmack jedoch etwas mildern und so schmeckt das Essen schlussendlich dann doch ganz gut. Unserer Meinung nach war das Gericht okay und sättigend, wir würden es aber nicht unbedingt weiterempfehlen.

Viele Möglichkeiten zum Nachwürzen. (Foto-Credit: StadtBESTEN)

Das Rindfleisch Gericht Phad Gra Phau – angebratenes Rindfleisch mit Knoblauch, Karotten, Bambus, Paprika, Langbohnen, Zwiebeln und Sesamöl – begeistert uns um einiges mehr. Für 6,90 € bekommen wir eine tolle Portion, die auch schön angerichtet ist.

Das Rindfleischgericht: Phad Gra Phau (Foto-Credit: StadtBESTEN)

Das angebratene Fleisch ist knusprig und wird in dünnen, kleinen Scheiben serviert. Auch an dem Gemüse gibt es nichts auszusetzen und die Soße verleiht den guten asiatischen Geschmack.

Unser Highlight beim Hauptgericht ist aber das bekannte asiatische Nudelgericht: Pad Thai – angebratene Reisbandnudeln mit Ei, Garnelen, Lauchzwiebeln, Sojasprossen, Tamarinsoße und Erdnüssen. Das Ganze gibt es für 7,90 € – somit ist es das teuerste Essen, aber auch jenes, das uns am besten schmeckt. Wir müssen nicht nachwürzen und es schmeckt einfach sehr gut.

Unser Lieblingsgericht: Pad Thai (Foto-Credit: StadtBESTEN)

Obwohl uns das Hauptgericht gut gesättigt hat, wollen wir noch einen Nachtisch probieren, denn bei gebackenen Bananen für 2,50 € kann man schlecht „Nein“ sagen. Da das Personal gerade beschäftigt ist und uns nicht bemerkt, stehen wir kurz auf und geben unsere Bestellung an den Tresen auf. Insgesamt arbeiten heute nur drei Leute bei Asia Wok, und gerade sind sie alle mit der Zubereitung des Essens in der Küche beschäftigt. Hierbei gefällt uns, dass wir bei der Zubereitung zuschauen können, und die brennenden Pfannen sind natürlich immer einen Blick wert.

Der direkte Blick in die Küche, wo das Essen in den Pfannen brutzelt. (Foto-Credit: StadtBESTEN)

Nach kurzer Zeit werden uns die gebratenen – und frittierten – Bananen gebracht, insgesamt sind es drei Stücke. Zusätzlich gibt es viel Honig – und das Ganze schmeckt sehr lecker. Natürlich ist es nur etwas für den süßen Gaumen und zu viel kann man von der Nachspeise auch nicht essen, aber unser Fazit steht fest: Wir lieben die gebratene Bananen bei Asia Wok!

Der leckere Nachtisch: gebratene Bananen mit Honig. (Foto-Credit: StadtBESTEN)

Nach diesem Nachtisch sind wir vollkommen satt und verlassen zufrieden Asia Thai. Beim Herausgehen schnappen wir uns noch die to-go-Speisekarte, denn das ganze Essen kann man auch zum Mitnehmen bestellen, und bedanken uns bei der Bedienung für das leckere Essen.

Die Bewertung:

In der Kategorie Preis/Leistung bekommt Asia Wok von uns 5 von 5 Sternen. Insgesamt haben wir für drei Personen 32,30 € gezahlt und hatten dabei noch eine Vorspeise und einen Nachtisch. Für ein normales Hauptgericht mit Getränk zahlt man ca. 8-10 € und die Portionen reichen für ein Abendessen aus, da sie einen wirklich satt machen.

Den Service bewerten wir mit 4 von 5 Sternen. Die Bedienung war nett und zuvorkommend, wir mussten bis auf die Bestellung des Nachtisches nicht lange warten.

Für die Atmosphäre vergeben wir 3 von 5 Sternen. Der Standort ist für das Ambiente natürlich nicht optimal. Zwar gibt es auch einen Außenbereich. Uns sagt dieser jedoch nicht zu, da man hier direkt an der Straße sitzt. Für ein Imbiss-Restaurant ist das Asia Wok aber thematisch passend und schön eingerichtet, weshalb wir dann doch noch den dritten Stern vergeben.

Zu guter letzt kommt das Essen, das wir mit 4 von 5 Sternen bewerten. Zwei von drei Gerichte haben uns sehr zugesagt, vor allem das Pad Thai empfehlen wir weiter! Außerdem finden wir die Möglichkeiten zum Nachwürzen super, denn so kann jeder die Schärfe seines Gerichts selbst bestimmen.

 

Asia Wok – Thai & Vietnam Spezialitäten
Haupstraße 20
79224 Umkirch