10. April 2019

Peace, Love and Unity: Die „No Future Session“ am 14. April 2019 im Puzzles

Am kommenden Sonntag, den 14.04.2019, findet im Puzzles die No Future Session statt. Im Vordergrund der Veranstaltung steht vor allem der "wahre" Hip Hop. Wir haben uns mit dem Tänzer und Künstler Natural Orlando, der das Event organisiert, getroffen. So viel sei schon mal verraten: Wer gedacht hat, Hip Hop steht nur für Rapper in Baggy-Hosen, liegt definitiv falsch!

Der Künstler Natural Orlando tanzt schon seit vielen Jahren, und das sehr erfolgreich. Der amtierende süddeutsche Meister hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kultur des Hip Hops wieder aufleben zu lassen. Laut Natural bleibt die Jugend von heute lieber daheim und schaut Netflix. Er möchte ihnen den Hip Hop wieder näherbringen und gemeinsam die Zukunft gestalten.

„Die Clubkultur in Freiburg stirbt aus. Wir wollen den Leuten wieder etwas geben, was sie lieben und leben.“ – Natural Orlando

Dem ein oder anderen kommt der Tänzer vielleicht bekannt vor, denn vor ein paar Wochen hat er ein Video veröffentlicht, das sich mit der Thematik der Türsteher-Politik und deren Auftreten befasst. In dem Clip wird die Problematik aufgegriffen, dass es heutzutage immer wieder zu Diskriminierung aufgrund der Hautfarbe kommt. Das Video findet ihr hier:

 

 

„Hip Hop sagt immer als Erstes: Da brennt’s! Er hat die Power und die Verantwortung, auf Brennpunkte aufmerksam zu machen.“ – Natural Orlando

Für Natural ist Hip Hop eine Art sich auszudrücken, sich mit Problemen und Gefühlen auseinanderzusetzen. Laut dem Tänzer wird der Hip Hop vor allem von der Jugend vorangetrieben, um aktuelle Probleme und Themen aufzugreifen.

 

Der Künstler Natural Orlando. Foto-Credit: NoLeaders

 

„Hip Hop sagt nicht: Du gehörst dazu und du nicht. Hip Hop bringt die Leute zusammen. Es ist eine Kultur, ein Lebensstil, für manche sogar eine Religion, in der jeder so sein kann, wie er möchte.“ – Natural Orlando

Dem Tänzer und Mediengestalter geht es bei der No Future Session nicht um den Profit. Dieses Prinzip spiegelt sich auch bei dem Eintritt auf Spendenbasis wieder, denn die Einnahmen werden durch fünf geteilt. Das heißt, dass je ein Fünftel an die Rapper, die Tänzer, die DJs und die Maler geht. Der letzte Part der Einnahmen wird in neue Projekte der Community investiert.

Natural Orlando ist es wichtig, dass die Veranstaltung als eine Session verstanden wird. Das bedeutet, dass es zwar ein Timetable gibt, jedoch jeder der Gäste das machen kann und soll, was er liebt und worauf er Lust hat. Es gibt also kein festgefahrenes Konzept – jeder bekommt den Freiraum, den er braucht.

„Do what you love!“ – Natural Orlando

Von Future Hip Hop bis zum original Oldschool Hip Hop – alles ist dabei. Der Timetable baut auf den vier Säulen des Hip Hop auf: Rap, Dance, Djing und Graffiti. Dabei liegt der Fokus vor allem auf dem wahren „true Hip Hop“. Egal ob Lofi, RapBeats, Oldschool, Middleschool und R&B – jeder kann das machen und hören, worauf er Lust hat. Das lässt das Hip Hop-Herz direkt höher schlagen.

 

Foto-Credit: NoLeaders

 

Bekannte Rapper wie Escape, MC Prisma und Losty sind nur ein kleiner Teil der Gäste, die man am Sonntag antrifft. Des Weiteren werden Beatmaker wie Origami Beats für die richtigen Beats sorgen. Graffiti Artists wie Kidpone und Emesa Amze und natürlich auch Tänzer wie JimmyJazz und Natalia Wondrak werden ihr Können unter Beweis stellen.

In der Light Session von ca. 16.00 Uhr bis ca. 20.00 Uhr gibt es normalen Barbetrieb, DJs spielen chillige Beats auf die Freestyle Rapper einfach drauflosrappen können. Jeder kann sich kreativ austoben oder einfach nur die Stimmung genießen. In dieser Zeit werden auch individuelle Musikwünsche entgegengenommen. Es gibt eine Trainingsfläche für die Tänzer, Stifte, Papier und vieles mehr!  Zusätzlich bekommen die Besucher die tolle Möglichkeit, sich mit den Gästen auszutauschen, Tipps einzuholen und nationalen und internationalen Künstlern über die Schulter zu schauen. Vor allem für Newcomer ist es eine einzigartige Gelegenheit Connections zu knüpfen und Neues zu lernen.

„Wir haben fünf bis sechs Kopfhörer an unserem DJ-Pult angeschlossen, sodass sich mehrere DJs austauschen können. Somit kommen alle auf ihre Kosten, denn jeder kann von jedem etwas lernen.“ – Natural Orlando

Doch auch die Graffiti-Artists kommen nicht zu kurz: Um 17.00 Uhr findet ein Sketch-Battle statt, bei dem Künstler um die Wette malen können. Wer außerdem spontan Lust auf ein Tattoo hat, kann sich vor Ort von einem/r professionellen Tattoowierer/in tattoowieren lassen.

Ab ca. 20.00 Uhr beginnt die Night Session – Lights Off! Das Licht wird abgedunkelt und ein Rap- und Dance-Cypher findet statt. Der Fokus dabei liegt unter anderem vermehrt auf den Rappern und deren eigenen Skills.

„Da dürfen die Rapper mal wieder rappen, wie früher im KGB.“ – Natural Orlando

Ab 21.00 Uhr gibt es außerdem ein DJHype, das heißt, dass die DJs selbst entscheiden dürfen, was sie spielen und somit das Publikum mit ihrem Können beeindrucken. Die „Guten“ werden gefeiert und bekommen den ihnen gebührenden „Respect“. Wer hier nur 0815 Musik spielt, darf ausgebuht werden. Für die Djs also Grund genug, die besten Platten und Beats wieder aus dem Keller zu holen.

Egal ob Profi oder Laie, ab 16:00 Uhr könnt ihr im Puzzles vorbeischauen. Eintritt ist ab 18 Jahren. Hier geht’s zur Veranstaltung.

Wir bedanken uns bei Natural Orlando für das nette Interview und freuen uns auf den kommenden Sonntag!

 

Wer mehr von Natural Orlando sehen möchte kann gerne auf seinem Instagram-Account und YouTube-Channel vorbeischauen.

 

Foto-Credit Titelbild: NoLeaders