18. Januar 2019

Klimastreik „Fridays for Future“ in Freiburg

Schüler, Studenten und Auszubildende haben an diesem Freitagmorgen zum Streik aufgerufen. "Fridays for Future" - so heißt die neue Protestbewegung. Gemeinsam will die Jugend gegen den Klimawandel protestieren und auf die aktuelle Klimapolitik aufmerksam machen. Wir waren live für euch dabei!

Für Freitag, den 18. Januar wurden deutschlandweit Schulstreiks angekündigt. Unter dem Motto „Fridays for Future“ gingen auch an diesem Freitag erneut vorwiegend Schülerinnen und Schüler weltweit auf die Straße. Aber auch Studenten und Auszubildende haben sich den Demonstrationen inzwischen angeschlossen. In Freiburg haben die Teilnehmer sich um 9 Uhr am Platz der Alten Synagoge getroffen, um anschließend in die Innenstadt weiterzuziehen. Die Protestaktion endet heute offiziell um 13 Uhr.

Unter dem Motto „Fridays for Future“ wurde auch heute in Freiburg demonstriert. Foto-Credit: StadtBESTEN

Wie ist es zu dieser außergewöhnlichen Protestaktion gekommen? 

Die internationale Schulstreik-Bewegung ist durch die 15-jährige Schwedin Greta Thunberg und ihre beeindruckende Ansprache bei der UN-Klimakonferenz ins Rollen gekommen. Gemeinsam wollen die jungen Leute den Klimawandel sowie die aktuelle Klimapolitik in den Vordergrund stellen. Sie fordern Politiker dazu auf, schneller zu handeln und konkrete Maßnahmen für den Klimaschutz einzuleiten.

„Sie sagen, Sie lieben Ihre Kinder über alles. Trotzdem stehlen Sie ihnen ihre Zukunft, direkt vor ihren Augen.“ – Greta Thunberg

Auf dem Platz der alten Synagoge wollen Schülerinnen und Schüler auf den Klimawandel aufmerksam machen. Foto-Credit: StadtBESTEN

Wie war die Resonanz in Freiburg?

Trotz Kälte, haben sich heute viele Schülerinnen und Schüler, teilweise in Begleitung ihrer Eltern auf dem Platz der Alten Synagoge versammelt, um gemeinsam gegen den Klimawandel zu protestieren. Die Stimmung war sehr gut, die Demonstration äußerst friedlich. Wir haben einen Schüler und eine FSJlerin vor Ort gefragt, was der Hauptbeweggrund für ihre Teilnahme an diesem Streik ist:

„Ich bin hier weil ich will, dass es nicht mehr so viel CO2 gibt.“ – Schüler, 9 Jahre

„Ich finde es bewundernswert, dass Schüler für einen guten Zweck die Schule schwänzen“ – Mädchen, 18 Jahre

Einige Plakate wurden selber gebastelt. Foto-Credit: StadtBESTEN

In Freiburg werden die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz bereits seit Jahren großgeschrieben! Nun will auch die Jugend ein Zeichen setzen. 

Quelle: RegioTrends
Foto-Credit Titelbild: StadtBESTEN