6. Februar 2018

Alle Highlights am Rosenmontag!

Zu den Highlights der Fasnet in Freiburg gehört eindeutig der Rosenmontag! Unter anderem findet, wie jeder weiß, an diesem Tag der große Umzug durch die Altstadt statt. Und was geschieht danach? Wo könnt ihr hin? Welcher Club startet welche Party? Welche Bars und Wirtschaften feiern Fasnacht und betreiben Beizenfasnet?

Der Rosenmontagsumzug – Mehr als 3000 Hästräger und über 100 Zünfte, Guggemusikkapellen und Trachtengruppen starten den zwei Kilometer langen Umzug um 14.11 Uhr in der Innenstadt am Schwabentor. Die Umzugsauflösung ist zwischen Holzmarktplatz und Wallstraße.

Schwabentor – Herrenstraße – Münsterplatz – Kaiser-Joseph-Straße – Schiffstraße – Merianstraße – Rathausplatz – Rathausgasse – Kaiser-Joseph-Straße – Bertholdstraße – Rotteckring – Rempartstraße – Holzmarktplatz

Damit ihr danach nicht nach Hause gehen müsst, gibt es hier folgend die Auflistung mit den Ausgehmöglichkeiten.

ROSENMONTAG PARTYS:

Karma – ab 20 Uhr, DJ THE SHAYHO TWINS, Karmasutraparty

Schlappen – 11 – 5 Uhr, 5€

Tacheles – ab 16 Uhr, DJ Rene

Puzzles – 14  -5 Uhr, Mani Män, derWenzler, bestChestern

Mamita – bad Taste vs. Fasnet, 17 – 23 Uhr, 3€ mit Verkleidung, 5€ ohne Verkleidung

Schwarzer Kater – 9 – nächster morgen, freier Eintritt, DJ Hil del Mare, DJ Funk Messiah und DJ Hermano

Hackl´s zapfBar – ab 15 Uhr, Narren Specials

Harmonie – xxxl Fasnet Party (von der Mehlwaage ins Harmonie verlegt), 17 – 4 Uhr, 90er, Schlager, Fasnacht

Heuboden – 19 – 5 Uhr, baden.fm DJ Matze, gratis Narren Salatbuffet mit leckeren Gerichten

Othello – 13.30 Uhr Theke vor der Bar vor & während dem Umzug, danach Party in der Bar mit DJ Kommissar Adrian

 

BEIZEFASNET:

Café Legere

Daniela´s Escholzstüble

Deutsches Haus

El Bolero City

Gasthaus Mooswaldbierstube

Ganter Brauereiausschank

Großer Meyerhof

Hackl´s zapfBar

Hotel Löwen

Karma Bar & Club

Narrenkeller der Fasnetrufer

Puzzles

Restaurant Harmonie

Schwabentörle

Shooters

Tacheles

Zunftstube der BNZ (Breisgauer Narrenzunft)

Quelle: BNZ