2. April 2020

FREIBURG 2020 – #freiburghältzusammen

Das Corona-Virus stellt die Stadt Freiburg im Jubiläumsjahr 2020 vor eine ganz besondere Herausforderung. Weil alle davon betroffen sind und öffentliches Leben nicht mehr stattfindet, soll das Jubiläum jetzt erst recht Gelegenheit sein, sich gemeischaftlich einzubringen und zusammenzuhalten: bürgerliche Hilfe und Unterstützung, digitale Kultur- und Bildungsangebote und vieles mehr!

Das Corona-Virus stellt die Stadt Freiburg im Jubiläumsjahr 2020 vor eine ganz besondere Herausforderung. Weil alle davon betroffen sind und öffentliches Leben nicht mehr stattfindet, soll das Jubiläum jetzt erst recht Gelegenheit sein, sich gemeischaftlich einzubringen und zusammenzuhalten: bürgerliche Hilfe und Unterstützung, digitale Kultur- und Bildungsangebote und vieles mehr!

Digitale Angebote

Theater, Museen, Kinos, Bibliotheken und mehr sind geschlossen – Bildung und Kultur in Freiburg gehen weiter: digitale Kunst, Musik, Lektüre und Videos  findet ihr auf der Freiburg 2020 Website.

Unter anderem findet ihr dort:

  • Erzählen, Zuhören, Weitererzählen: Geschichten für Kinder erzählt
  • Naxos Music Library: Musik-Streaming der Stadtbibliothek für klassische Musik und Jazz,
  • Filme, Serien, Dokus: Streamingdienst filmfriend der Stadtbibliothek
  • Freiburg 2040 – Deine Stadt. Deine Ideen: Zukunftswettbewerb für Kinder und Jugendliche
  • 900 Jahre Leben in der Stadt zum Hören: Tonspur zur Ausstellung im Augustinermuseum
  • vhs.wissen live: Kostenloses Wissenschaftsprogramm, live gestreamt
  • 100 Jahre SV Hochdorf: Spaziergang mit Info-Tafeln
  • OUR STORIES – Orte der Vielfalt: Mehrsprachiger Audioguide mit Freiburgerinnen aus aller Welt
  • Onlinesammlung der Museen: Forschen, stöbern, entdecken
  • Theater Freiburg Digital: Tägliches Video des Stadttheaters
  • GrundRisse – ein Quartier im Umbruch: Audioguide durch die Quartiere Im Grün und Sedanviertel
  • Onleihe Freiburg: eBooks, ePaper, eAudios und eVideos der Stadtbibliothek bequem von zu Hause aus entleihen
  • Orgel-Konzert: Augustinermuseum
  • Rundgang durch das Augustinermuseum: Online-Rundgang
  • Freiburg Zeitreise App: Die Zeitreise-App lässt Freiburgs Vergangenheit vor Ort lebendig werden
  • SC Classics: Voting und Highlights aus der Geschichte des SC Freiburg
  • Historisches Freiburg-Quiz: Jeden Tag eine neue Frage zu Freiburgs Stadtgeschichte
  • Carl-Schurz-Haus Onlinebibliothek: 90-Tage-Zugang kostenlos
  • Füchsle-Ballschule online: Digitale Sportangebote für Kinder und Jugendliche
  • Peter Dreher: Hommage an die Malerei: Werkschau zum 80. des verstorbenen Malers
  • Erklärfilm zur Datenbank der Bildungsberatung: Wegweiser Bildung
  • Rundgang durch das Archäologische Museum: Online-Rundgang Colombischlössle
  • Führung „Gottlieb Theodor Hase – Freiburgs erster Fotograf“: Video-Rundgang
  • Rundgang durch das Museum Natur und Mensch: Online-Rundgang
  • Samstags-Uni als Podcast: Wissenswertes einfach als Podcast hören
  • Wie die Kuh ins Museum kam: Blick hinter die Kulissen
  • 9 Kunstwerke – 900 Jahre Stadtgeschichte: Skulpturen-Spaziergang im Sedanviertel

Wir helfen!

Unterstützung bei Einkauf, Besorgungen und mehr

Ältere oder gesundheitlich eingeschränkte Menschen benötigen während der Corona-Krise besondere Unterstützung. Deshalb bieten Freiburger Vereine und Initiativen ehrenamtlich Hilfe in der Nachbarschaft an. Wer Einkäufe oder Besorgungen nicht mehr selbst erledigen kann, findet hier Kontakte, Angebote und Vernetzungsmöglichkeiten. Alle Angebote sind kostenlos. Wenn Kosten, z.B. durch Einkäufe, entstehen, sollte mit den Helfer_innen im Vorfeld geklärt werden, wie die Kostenerstattung läuft. Alle hier gelisteten Anbieter und ehrenamtlichen Dienste sind aktuell im Einsatz und werden regelmäßig aktualisiert.

Für Personen, die bürgerschaftlich organisierte Hilfe suchen oder Hilfe anbieten hat die Stadt Freiburg diese Telefon-Hotline und die Mail-Adresse wirhelfen@stadt.freiburg.de eingerichtet (9 bis 18 Uhr): Hotline 0761 / 201 3051

Bürgertelefon: 115

 

Zahlreiche Freiburger­innen und Freiburger kümmern sich um ältere Mitmenschen, kaufen für andere ein, unterstützen sozial benachteiligte Gruppen oder helfen sich auf vielfältige Art und Weise untereinander. Danke dafür! Dieses gemeinschaftliche Engagement wollen wir hier unterstützen und vernetzen.

Oberbürgermeister Martin Horn