6. März 2019

Die Küken schlüpfen wieder im Museum Natur und Mensch!

Es piept und fiept wieder im Museum Natur und Mensch: Die Ausstellung „Vom Ei zum Küken“ startet erneut am Samstag, den 9. März!

Süß sind sie doch allemal! Dass wir Babys total niedlich finden, ist nichts Neues. Ob Mensch oder Tier, dieses tapsige Phänomen ist einfach schön anzusehen! Ihr seid jetzt schon auf den Geschmack gekommen? Wir haben etwas für euch! Am Samstag, den 9. März 2019, startet im Museum Natur und Mensch endlich wieder die Ausstellung „Vom Ei zum Küken“. Bis zum 28. April beobachten hier Groß und Klein die wuseligen Hühnerkinder beim Schlüpfen, Piepen, Picken und Probeflattern.

Im Laufe der Ausstellung werden etwa 200 Küken das Licht der Welt erblicken. Die Eier stammen aus den Zuchten erfahrener Hobby-Hühnerhalterinnen und -halter aus Freiburg und Umgebung. Darunter sind auch seltene und regionale Rassen. Wer Geduld und etwas Glück hat, kann sogar den magischen Moment erleben, wenn ein Küken schlüpft. Nach etwa zwei Wochen im Museum werden die heranwachsenden Nestflüchter die Rückreise zu ihren Züchtern antreten.

Begeisterte Kinder, die die Küken beobachten. Foto-Credit: Lahaye Tiedemann

Die Familien-Ausstellung beantwortet viele spannende Fragen:

  • Wie entwickelt sich eigentlich ein Ei im Huhn?
  • Was passiert beim Brüten „unter“ der Schale im Ei?
  • Welche anderen Tiere legen denn noch Eier?

Neben den winzigen Eiern einer Gottesanbeterin oder einem Flamingo-Ei mit rotem Dotter gibt es auch Krokodileier und sogar ein versteinertes Dino-Ei zu bestaunen. Neu in diesem Jahr ist ein naturgetreu nachgebildetes Straußenei-Gelege. Was die Größe der Eier betrifft, ist der Strauß Rekordhalter in der Welt der heute lebenden Vögel. Verschiedene Mitmachstationen widmen sich außerdem Tierschutz- und Verbraucherthemen.

Nicht nur beim Osterfest spielen Eier eine Rolle. Vom mexikanischen Glücks-Ei bis zum Blumen-Ei aus Malaysia ermöglichen Exponate aus aller Welt einen Blick auf die Vielfalt der Traditionen.

Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm bietet insbesondere den kleinen Gästen ein Erlebnis für alle Sinne. Zahlreiche Familienveranstaltungen laden ein, glücksbringende mexikanische Konfettieier, sogenannte „Cascarones“, zu basteln oder Schmuck aus den Schalen von Straußeneiern zu gestalten. Wer sich traut, darf sogar Hahn und Henne streicheln, die mehrmals zu Besuch ins Museum kommen. Lernen, Entdecken und kreatives Gestalten stehen bei buchbaren Angeboten für Kitagruppen und Schulklassen auf dem Programm.

Auch in diesem Jahr können große Fans der kleinen Tiere gegen eine Spende eine Ei-Patenschaft übernehmen und somit das Museumsprojekt unterstützen. Beim Küken-Kinder-Quiz gibt es spannende Buchpreise zu gewinnen.

Vom Ei zum Küken! Foto-Credit: Lahaye Tiedemann

 

Im kommenden Jahr feiert die Ausstellung „Vom Ei zum Küken“ ihr 30-jähriges Jubiläum. Ursprünglich als einmalige Sonderaktion geplant, entwickelte sich das Projekt schnell zum alljährlichen Publikumsrenner und begeistert nun schon die zweite Generation Freiburger Kinder, Eltern und Großeltern.

Das Museum Natur und Mensch, Gerberau 32, ist von Dienstag bis Sonntag und an allen Osterfeiertagen von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 5 Euro, ermäßigt 3 Euro, unter 18 Jahren und mit Museums-Pass-Musées ist der Eintritt frei.

 

Wir wünschen viel Spaß beim Beobachten und Staunen!

 

Foto-Credit Titelbild: Lahaye Tiedemann
Quelle: Pressemitteilung Stadt Freiburg