20. Juli 2019

Die 400.000 Euro Erlebnis-Toilette in Titisee

Wir haben uns auf den Weg nach Titisee-Neustadt gemacht, um dort die wahrscheinlich teuersten Toilette in der Umgebung zu testen.

Dieses Jahr wurde in Titisee eine öffentliche Erlebnis-Toilette, welche für rund 400.000 Euro gebaut wurde, eröffnet. Der Luxus-Lokus ist von außen kaum zu übersehene. Die Toilette im Schwarzwalddesign findet man auf dem Busparkplatz, wo jedes Jahr circa 400.000 Busreisende ankommen.

 

Foto-Credit: StadtBESTEN

 

Für Besucher, die sich mal wie ein „echter Schwarzwälder“ fühlen möchten, kostet das „Erlebnis“ einen Euro. Zudem gibt es auch eine behindertengerechte Toilette.

 

Foto-Credit: StadtBESTEN

 

Mit den Partnern „Duravit“ und „Kramer“, hat die Hochschwarzwald Tourismus Gesellschaft die luxuriöse Toilette geschaffen. Dass sich die Gäste auch wohlfühlen, wird der Toilettengang von einheimischen Vogelstimmen und Tannen-Duft begleitet. Im Inneren der Damentoiletten findet man sechs Toiletten. Eine davon ist mit einer sogenannten „Gesäßreinigung“ ausgestattet.

 

Foto-Credit: StadtBESTEN

 

Foto-Credit: StadtBESTEN

 

Foto-Credit: StadtBESTEN

 

Experimentierfreudige Gäste können die Toilette mit „Gesäßdusche“, und auf der Frauentoilette zusätzlich die „Ladydusche“ testen. In Asien ist diese „Reinigungsmethode“ überall bekannt. Dabei kann außerdem man die „Duschstrahlintensität“, die „Duschstabposition“ und die „Wassertemperatur“ einstellen.

 

Foto-Credit: StadtBESTEN

 

Wir finden die Erlebnis-Toilette in Titisee-Neustadt macht ihrem Namen alle Ehre! Die „Gesäßdusche“ ist unserer Meinung nach etwas gewöhnungsbedürftig – aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden 😉