13. Mai 2019

Das neue Fahrradverleihsystem „Frelo“

Mitte des Jahres 2019 soll es ein neues Fahrradverleihsystem nach Freiburg kommen - Das Frelo. Dieses wird von der Freiburger Verkehrs-AG (VAG) und der nextbike GmbH aus Leipzig betrieben.

Das „Frelo“

Das neue Fahrradverleihsystem „Frelo“ der VAG und der nexbike GmbH aus Leipzig soll circa 400 geplante Fahrräder beinhalten. Diese sollen an 55 Stationen im Freiburger Stadtgebiet angeboten werden. Mit seinen sieben Gängen ist das „Frelo“ für verschiedene Strecken geeignet – außerdem kann man es mit einem integrierten Rahmenschloss abschließen.

Die Nutzerinnen und Nutzer des neuen Fahrradverleihsystems können die Räder an den verschiedenen Stationen ausleihen und an der selben oder einer anderen Leihstation wieder zurück geben.

Mit integriertem Rahmenschloss und 7 Gängen – So soll das „Frelo“ aussehen. . (Foto-Credit: Freiburger Verkehrs AG)

Registrierung

Die einmalige Registrierung erfolgt lediglich über eine App für das Smartphone, über die Homepage oder die Telefonhotline. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, das „Frelo“ über eine Kundenkarte auszuleihen.  An circa zehn Stationen können sich auch Personen ohne Smartphone mit Hilfe eines Terminals anmelden.

Kosten

Die Fahrt mit einem „Frelo“ soll für 30 Minuten 1 Euro kosten. Für nextbike Abonnenten und Besitzer einer RegioKarte ist jeweils die erste halbe Stunde umsonst. Studenten der Freiburger Universität und Musikhochschule zahlen aufgrund einer Kooperation, „eine geringe, im Semesterbeitrag enthaltene Summe.“

Bei einer Nutzung von 24 Stunden (Tagespauschale) zahlen „Frelo“ Nutzerinnen und Nutzer 12 Euro, Studenten sind mit 10 Euro dabei.