18. März 2019

9 Ideen, wie man in Freiburg in den Frühling starten kann!

Juhuuu, endlich ist es wieder soweit und der Frühling steht vor der Tür! Hier sind neun Dinge die zu einem Freiburger Frühling unbedingt dazugehören!

1. Der Klassiker: Die blaue Brücke

Was bisher mit eisigem Wind verbunden war, wird nun endlich wieder zur Relaxing-Zeit. Ein paar Snacks, kühle Getränke und die besten Freunde mitnehmen und schon macht ihr euch einen lauschigen Nachmittag mit Blick über die Stadt. Aber auch hier heißt es natürlich: Klettern auf eigene Gefahr. Deshalb macht es euch doch einfach auf dem niedrigen Teil der Brücke bequem und genießt die frische Frühjahrsluft!

Immer Richtung Sonne! Foto-Credit: Freegraphy

2. Putzt eure Balkone raus!

Warum nicht mal wieder Frühjahrsputz? Der Balkon könnte doch mal wieder etwas auf Vordermann gebracht werden! Also auf die Plätze, putzen, los! Neue Pflänzchen schmücken zum einen eure eigene kleine Wohlfühloase und gleichzeitig sorgen sie für die schönen Früüühlingsgefühle! „Raus mit Altem, Platz für Neues“ ist das Motto! Vor allem in der Altstadt gibt es etliche kleine Antiquitätengeschäfte, wie beispielsweise das von Silvia Steinhauser. Dort könnt ihr euch mit hübschen Blumentöpfen eindecken oder eure Lichterketten-Sammlung fürs Geländer erweitern.

Habt ihr euren Balkon schon auf Vordermann gebracht? Foto-Credit: istock/ Sohl

3. Lecker – Ramen!

Da mag so mancher jetzt erstmal denken: „Lecker, was?“ Kurz gesagt: Ramen sind eine eigene Art japanischer, superleckerer Nudeln aus denen überwiegend Nudelsuppe hergestellt wird. Und die schmeckt wie ein Träumchen! Passend zum Frühlingsanfang eröffnet in den Räumen des ehemaligen Rido in der Gartenstraße bald ein japanisches Ramen-Restaurant. Also nichts wie hin und bei den Frühlingstemperaturen ein schmackhaftes Süppchen schlürfen!

Das perdekte Frühjahrs-Gericht: Leicht und lecker! Foto-Credit: istock/ GMVozd

4.  Theater – aber ganz entspannt!

Mit dem Frühling werden die peppigen Theaterstücke auf die Bühne gebracht! Auch wenn das humorvolle Stück „Nur drei Worte“ bereits seit Ende Februar im Wallgrabentheater gespielt wird, hat es an Charme definitiv nicht verloren. Ganz offen wird dem Zuschauer darin klargemacht, dass die alltäglichen Probleme des heutigen, modernen Lebens nicht immer so leicht zu bewältigen sind, weder durch Kultur noch Bildung. Die enstpannte Atmosphäre im gemütlichen Kellertheater ist unverfänglich und lädt zum bleiben ein. Das perfekte Programm für einen entspannten Frühlingsabend!

Foto-Credit: Moritz Butsch

5. Frühjahrszeit ist Flohmarktzeit!

An Flohmärkten mangelt es auch dieses Jahr in Freiburg nicht. Und Flohmarkt-Shopping gehört zum Frühling ja irgendwie dazu, oder? Egal ob ihr selbst Verkäufer sein wollt oder lieber als Besucher entspannt an den einzelnen Ständen vorbei schlendert – Einem gemütlichen Flohmarkt-Wühl-Wochenende steht nichts im Weg. Damit ihr bei all den Angeboten noch den Überblick behaltet, findet ihr hier nochmal alle Flohmarktermine aufgelistet. Unser Favorit? Der idyllische Wiehre-Flohmarkt, bei dem man unter freiem Himmel schon beinahe Urlaubsgefühle bekommt!

Foto-Credit: istock/ SimplyCreativePhotography

6. Münstermarktblumen

Seien wir mal ehrlich: Was gibt es Schöneres, um in den Frühling zu starten, als frische, duftende Blumen! Und wo gibt es die Schönsten? Richtig, auf dem Münstermarkt. Wer dem Alltagsstress also mal für zehn Minuten entfliehen möchte und sich voll und ganz auf Sonne, herrlich duftende Luft und bunte Sträußchen einlassen will, ist hier genau richtig. Wir lieben es, unsere eigenen kleinen Blumen-Kreationen zusammenzustellen, ganz nach dem Motto „Von allem ein bisschen“. Und wer freut sich nicht über ein buntes Sträußchen als kleine Aufmerksamkeit!

Farben, so weit das Auge reicht! Foto-Credit: Stadtbesten

7. Es ist Biergartenzeit!

Mit dem Frühling kommt (hoffentlich) die Wärme. Grund genug also, um die Liebsten zusammenzutrommeln, um sich auf ein Bierchen zu treffen. Viele Biergärten sind mittlerweile sogar mit Wärmelampen ausgestattet, was bedeutet, dass einem Treffen unter freiem Himmel auch an kälteren Frühjahrstagen nichts im Weg steht. Falls ihr euch noch nicht sicher seid, in welchen Biergarten ihr euch treffen möchtet, findet ihr hier die BESTEN Biergärten Freiburgs.

Bierchen mit Aussicht genießen geht beim Schlossberg problemlos! Foto-Credit: Arthur Litau Photography

8. Schwingt die Hüften!

Langsam verabschieden wir uns von den Rollkragenpullis und tauschen sie stattdessen gegen luftigere Klamotten ein. Nein, ihr müsst noch nicht das kurze Cocktailkleid hervorkramen. Aber wieso nicht in luftigem Dresscode ein bisschen tanzen gehen? Jetzt wo der Frühling kommt, nimmt die Zahl an Events und Partys immer mehr zu und das bedeutet: Gehet und tanzet! Das Jazzhaus schmeißt regelmäßig 80er-, 90er- und 2000er-Partys und bringt euch bei richtig guter Musik zum Schwitzen! Nichts wie hin also und in den Frühling tanzen! Das Programm findet ihr hier!

Im Jazzhaus heißt es Hüften schwingen! Foto-Credit: istock/ bernardbodo

9. Radtour an der Dreisam

Für ein Picknick ist es vielleicht noch etwas frisch. Warum also nicht aktiv werden, das Fahrrad schnappen und eine kleine Radtour an der Dreisam machen? Frische Luft, leises Rauschen vom Wasser und vor allem einfach mal raus kommen! Denn wenn eines zu einem richtigen Freiburger Frühling gehört, dann ist es doch die Zeit mit den Liebsten an der Dreisam. Wie weit ihr radeln möchtet, bleibt euch überlassen. Zwischendurch könnt ihr ein Päuschen einlegen und bei einem Käffchen im Extrablatt neue Kraft tanken. Und wer weiß, vielleicht überrascht uns die Sonne ja doch öfter als gedacht und ermöglicht ein gemütliches Picknick am Ufer!

Wir wollen Sonne, Sonne, Sonne! Foto-Credit: Till Martin

Was sind eure Frühjahrspläne? Vielleicht habt ihr hier ja etwas Inspiration gefunden!

 

 

 

Foto-Credit Titelbild: StadtBESTEN