29. November 2018

9 Dinge, die man auf dem Freiburger Weihnachtsmarkt besser nicht tun sollte

Oh du schöne Vorweihnachtszeit! Die Vorfreude auf Weihnachten nimmt allmählich zu und die Besuche auf dem Freiburger Weihnachtsmarkt häufen sich - und damit auch der ein oder andere Glühwein, der getrunken wird. Damit euer Weihnachtsmarktbesuch nicht in einer Vollkatastrophe endet, haben wir für euch ein paar Tipps und Tricks gesammelt, die ihr unbedingt beachten solltet!

1. Nach dem vierten Glühwein eine Runde auf dem Kinderkarussell auf dem Freiburger Rathausplatz drehen klingt zwar ganz nett – aber nicht, dass noch andere Dinge außer weihnachtliche Vorfreude aus euch ausbrechen!

Foto-Credit: StadtBESTEN

2. Es ist vollkommen egal, wieviel Glühwein ihr schon getrunken habt. Fakt ist: Weihnachtslieder sollten, wenn überhaupt, an Heiligabend im Beisein der Familie geträllert werden, und nicht vor versammeltem Publikum.

Foto-Credit: Abbildung ähnlich

3. Die Kinderbackstube ist nur für Kinder gedacht – kommt erst gar nicht auf den Gedanken! Wirklich.

Foto-Credit: StadtBESTEN

4. „Lass mal bei der Alten Wache treffen“ ist vielleicht gut gemeint. Aber nachdem ihr euch zum dritten Mal an denselben betrunkenen Menschen durchgequetscht habt, kommt ihr vielleicht auch zu dem Entschluss: Nächstes Mal einen anderen Treffpunkt vereinbaren! Oder eine auffallende Kopfbedeckung wählen, wo wir auch schon bei Punkt fünf wären.

Foto-Credit: StadtBESTEN

5. Es folgt eine vollständige Liste aller Dinge, die mit Weihnachtsmützen und aufgeklebten weißen Bärten gut aussehen: Weihnachtsmänner. Ende.

Foto-Credit: StadtBESTEN

6. Über Glühwein freut sich jeder – über eine Glühweintaufe nicht unbedingt. Befördert eure Freunde lieber direkt zum Glühweinstand, anstatt euch bewaffnet mit fünf Glühwein durch die Menschenmenge zu drücken.

Foto-Credit: StadtBESTEN

7. Niemals Weihnachtsmarkt-Deko, wie Christbaumkugeln etc., mitgehen lassen, um sie daheim an das eigene Bäumchen zu hängen. Macht man einfach nicht.

Foto-Credit: StadtBESTEN

8. Zu lange im Bereich der Bratwurststände entlang der Rathausgasse stehen zu bleiben, ist nur dann empfehlenswert, wenn man unbedingt nach Bratwurst riechen möchte.

Foto-Credit: StadtBESTEN

9. Das Mini-Riesenrad auf dem Kartoffelmarkt dreht sich ziemlich flott. Die Geschwindigkeit fühlt sich dementsprechend auch an. Deshalb: Erst Riesenrad fahren, dann Glühwein trinken, und nicht anders rum. Alle weiteren Fahrgäste werden es euch danken!

Foto-Credit: StadtBESTEN

Wir wünschen allen Besuchern viel Spaß auf dem Freiburger Weihnachtsmarkt und nach unseren Tipps keine peinlichen Pannen mehr! 

Foto-Credit Titelbild: Abbildung ähnlich