8. Mai 2017 Über 300 km zu Pferd für den guten Zweck

Über 300 km zu Pferd für den guten Zweck

Reiten für den guten Zweck: Am Wochenende, den 06./07.05.2017 fand der bundesweite Spendenritt 2017 statt, der Spenden für Reittherapie sammelt und auf diese besondere und erfolgreiche Art der Therapie aufmerksam machen sollte. Die 25 Freiburger und Reiter aus dem Umland haben insgesamt 375 Kilometer zurückgelegt und sind damit deutschlandweite Spitzenreiter.

500 Euro sammelten die 25 Reiter mit 375 gerittenen Kilometern – keine andere Gruppe hat eine längere Strecke zurückgelegt oder mit mehr Reitern teilgenommen. Organisiert hat das ganze für die Freiburger Region Vanessa Hänsler, Gründerin der Institution für tiergestütze Therapie „Erlebnisorientiert“. Das Geld kommt dem Verein Pferde Stärken e.V. zugute, der Menschen finanziell unterstützt, die sich eine pferdegestützte Therapie nicht leisten können. Diese Therapieform wird nicht von der Krankenkasse übernommen.

Die Reittherapie, beziehungsweise pferdegestützte Interventionen, sind in Deutschland bisher wenig bekannt, doch habe die Therapie mit Pferden viele Vorteile, so Hänsler. Körperlich und geistig behinderte Menschen trainieren in der Therapie, ähnlich wie in der Ergotherapie, Gleichgewicht und Feinmotorik, jedoch mit größerem Spaßfaktor. Pferde kommen auch bei der Behandlung von seelischen und psychischen Beeinträchtigungen zum Einsatz. Dort setze man mehr auf den direkten Kontakt zwischen Mensch und Pferd, um Signale deuten und Körpersprache verstehen zu lernen. Das Pferd sei ein Spiegelbild der Seele, die Tiere äußerst sensibel, doch fiele es Menschen oft leichter, Grenzen bei einem Pferd zu setzen, als bei einem Menschen, dessen Gefühle man verletzen könne.

Wir von StadtBESTEN sagen HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu dem Erfolg der Freiburger und hoffen, dass bundesweit viele Spenden für diesen guten Zweck gesammelt werden konnten!
Wer mehr über Vanessa Hänsler und „Erlebnisorientiert“ erfahren möchte, findet hier weitere Informationen. Wen der Verein zu Förderung des therapeutischen Reitens interessiert, kann sich hier auf der Homepage informieren.