15. April 2018 #freiburgsammelt. Erinnerungen für morgen

#freiburgsammelt. Erinnerungen für morgen

Dinge, die uns am Herzen liegen, bewahren wir für die Nachwelt auf. Und vielen von uns liegt natürlich ganz besonders unser schönes Freiburg am Herzen! Doch wie und warum kommen Gegenstände aus unserer Stadt ins Museum? Was ist so aussagekräftig für unser heutiges Leben in Freiburg, dass es für zukünftige Generationen bewahrt werden sollte? Und was für Dinge sammeln Freiburger eigentlich so?

Foto-Credit: Ausstellung #freiburgsammelt, Foto: Bernhard Strauss

Die Ausstellung #freiburgsammelt. Erinnerungen für morgen im Museum für Stadtgeschichte hat genau diese Fragen zum Ausgangspunkt genommen. Wer länger nicht mehr in dem Museum am Münsterplatz war, wird überrascht sein: Die Pop-Up-Ausstellung „#freiburgsammelt“ hat ordentlich Farbe und ein schickes, modernes Design in das ehrwürdige Gebäude im Herzen der Stadt gebracht.

Foto-Credit: Ausstellung #freiburgsammelt, Foto: Bernhard Strauss

Besonders ist jedoch nicht nur der Look, sondern auch das ganze Konzept der Ausstellung: Sie ist nämlich in enger Zusammenarbeit mit vielen Freiburger Bürgerinnen und Bürgern und Vereinen entstanden. Jeder, der Interesse hatte, konnte sich einbringen. Und auch während der gesamten Laufzeit der Ausstellung gibt es viele Möglichkeiten, aktiv zu werden: ob ihr eigene Erinnerungen in der Ausstellung hinterlassen, Objekte für die Sammlung vorschlagen oder bei einem Schreibwettbewerb bisher unbekannte Freiburg-Geschichten erzählen.

Foto-Credit: Ausstellung #freiburgsammelt, Foto: Bernhard Strauss

Individuelle Freiburg-Stadtkarten in der Zeichen- und Druckwerkstatt könnt ihr bei der Aktion „Mapping Freiburg“ am 9. Mai kreieren – und zwar bis tief in die Nacht bei Musik und Drinks. Beim „Archiv für Geschichten vom Kommen, Gehen und Bleiben“, initiiert durch das Theaterkollektiv Turbo Pascal und Element 3, dreht sich wiederum alles um Migrationsgeschichten. Wer seine eigene Geschichte erzählen möchte, kommt zu den Terminen vorbei und lässt sie zum Teil der Sammlung werden. Alle Programmdetails und Infos zur Anmeldung gibt’s hier zum Download.

Und jetzt seid ihr dran!

Freiburg wäre nichts ohne seine Freiburgerinnen und Freiburger – Deshalb sammeln wir zusammen mit den Städtischen Museen Freiburg unter #freiburgsammelt eure ganz persönlichen Assoziationen!

Woran sollen sich die Freiburgerinnen und Freiburger in 50, 100 oder sogar 200 Jahren erinnern? Gemeinsam mit den Städtischen Museen Freiburg wollen wir von StadtBESTEN die schönsten, emotionalsten und aussagekräftigsten Bilder von EUREM Freiburg sammeln! Zeigt uns eure Fotos von Orten, Augenblicken oder Momenten aus Freiburg – Welche Gegenstände und Ereignisse sind so aussagekräftig für unsere Zeit, dass sie bewahrt werden sollten? Ist es das imposante Gebäude des Freiburger Münsters oder der traumhafte Blick vom Kanonenplatz? Der Wahl eurer Motive sind keine Grenzen gesetzt!

So werdet ihr Teil der Aktion:

Postet eure Fotos mit dem Hashtag #freiburgsammelt bis zum 15.07.2018 in unsere Facebookveranstaltung oder schickt sie uns direkt per Email an redaktion@stadtbesten.de. Wir freuen uns über jedes eingesendete Foto!
Gemeinsam mit unserem Fotografen werden wir im Anschluss an die Aktion aus allen eingesendeten Fotos ein 360°-Album erstellen! Je mehr Fotos wir von euch bekommen, umso größer und aussagekräftiger wird das Album! Selbstverständlich werden wir euch das Fotoalbum zur Verfügung stellen!

Macht mit, teilt die Veranstaltung, sagt es weiter, werdet Teil von #freiburgsammelt und steuert einen direkten Beitrag zu unserem 360°-Album bei!

 

Hier noch einmal alle Eckdaten zur Ausstellung für euch im Überblick:

#freiburgsammelt. Erinnerungen für morgen
bis 16. September 2018
Museum für Stadtgeschichte, Münsterplatz 30, 79098 Freiburg
Öffnungszeiten: Di-So 10-17 Uhr
Eintritt: 3 Euro/ erm. 2 Euro (Eintritt frei unter 18 Jahren)
www.freiburg.de/sammelt

 

#freiburgsammelt. Erinnerungen für morgen – eine Ausstellung zum Mitsammeln, Miterzählen, Mitstaunen und Miterleben!

 

Hier findet ihr die genauen Teilnahmebedingungen.